Ehrung

Das größte Lob für ein Unternehmen

v.l.n.r.:Kandlbinder, Kasberger, Steininger, Schmieg, Blöchl, Saxinger, Schulzv.l.n.r.:Kandlbinder, Kasberger, Steininger, Schmieg, Blöchl, Saxinger, SchulzCaritas

"Welches Lob könnte für einen Arbeitgeber schöner sein, als langjährig, verbundene Mitarbeiterinnen für deren Dienste auszeichnen zu dürfen”, betonte Geschäftsführender Vorstand Ralph Schmieg am 05.12. im Rahmen der feierlichen Mitarbeiterehrung. Der Pflegebereich ist kein einfaches Pflaster - es bedarf Empathie, Zuverlässigkeit und Kompetenz. Diese Atribute  weisen unsere Jubilarinnen auf, verknüpfen und verstärken dieses zudem mit persönlichem Einsatz der vorwiegend den Menschen, die wir begleiten, zu Gute kommt.

"Ich habe mich bewusst für diesen Job entschieden. Ich wollte immer schon dort helfen, wo Hilfe direkt nötig ist; und ich wollte schon immer mit Menschen zu tun haben - und genau DAS setze  ich nun seit 25 Jahren um”, so Manuela Steininger, Pflegedienstleiterin in der Caritas Sozialstation Hauzenberg, als Sie die Ehrung für Ihre Dienste entgegennahm.  Aber was sind eigentlich die Tätigkeiten in der Ambulaten Pflege? Sie reichen von Gesundheitspflege und Patientenbetreuung, hauswirtschaftlicher Unterstützung über Beratung für Patienten und Angehörige bis hin zum
einfach da sein, einfach mal reden oder einem Lächeln.

Für 15 Jahre in Diensten der Caritas wurden weiters geehrt: Frau Viktoria Kandlbinder, Frau Ulrike Saxinger bereits seit 10 Jahren sind bei uns "mit an Bord” sind Frau Gertrud Schulz, Frau Doris Kasberger und  Frau Petra Blöchl. Resümierend bemerkten die Damen, eigentlich sehr einhellig: es ist bestimmt nicht immer alles einfach, eitel Wonne Sonnenschein - aber das ist es in keinem Beruf.   Bei uns liegt Freude und Traurigkeit sehr nah beisammen. Zum Glück sind wir  ein super Team - können gemeinsam lachen aber auch gemeinsam innehalten und trauern - wenn der Alltag
auch mal nicht so schöne Ereignisse bereit hält.