PNP-Bericht v. 03.02.2018

Problem Fachkräftemangel

Caritasverband ehrt Herbert Spittler

Vier Herren umrahmen eine Dame mit Blumenstrau�Dank an den neuen Ehrenvorsitzenden (v.l.) Aufsichtsratsvorsitzender Raimund Kneidinger, Herbert und Christine Spittler, Geschäftsführender Vorstand Ralph Schmieg und Pfarrer Josef TiefenböckCaritas

Im gut gefüllten Festsaal St. Valentin hat der Caritasverband für Stadt und Landkreis Passau e.V. ein erstes Fazit der neu umgesetzten Strukturveränderungen gezogen. Dazu gehörten eine neue Namensgebung sowie die Bestellung neuer Aufsichtsräte aus Politik, Klerus, Wirtschaft und Verbänden.
Ralph Schmieg, geschäftsführender Vorstand, dankte den Anwesenden "für ihr Interesse an den Leistungen, Aktivitäten und Menschen im Verband sowie für das ausgesprochene Vertrauen und das Engagement im Bereich gelebter Nächstenliebe." Auch in seinem neuen Namen seien zwei bisher bislang isoliert agierende Verbände zusammengeführt. Für das Geschäftsjahr 2016 bescheinigte Thomas Schneider von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Consilia GmbH dem Verband eine sehr gute Entwicklung. Auf Antrag von Dieter Süßmann-Wudy, Vorsitzender des Pfarrcaritasvereins Breitenberg-Sonnen, erteilten die Mitglieder einstimmig die Entlastung.
Die Aktivitäten der Geschäftsstelle, der Sozialstationen, Fachstellen und weiteren Einrichtungen rundeten den Tätigkeitsbericht ab. Die Qualifizierung pflegender Angehöriger und die umfassende Beratung stand erneut im Fokus der landkreisweiten Fachstellen. 51 Helfer schlossen das kostenlose Fortbildungsangebot des Verbands ab. Sie unterstützen damit in ihrer Freizeit pflegende Angehörige und bieten direkt Entlastung im Pflegealltag.
Neben Angeboten der Mobilen Pflege bieten Allgemeine Sozialberatung und Wohnungslosenhilfe vielen Menschen, die durch Arbeitslosigkeit, Scheidung, Sucht, Unfall, Krankheit, Behinderung oder andere Ursachen in Notsituationen geraten, unbürokratische Hilfe vor Ort an. 2016 konnten die Mitarbeiterinnen der Allgemeinen Sozialberatung durch die Teilnahme am EU-Projekt "Mein Wohnraum" die Angebote vor allem für wohnungslose Menschen erweitern und optimieren. Gemeinsam mit den Projektpartnern Herzogsägmühle und Caritas Ingolstadt setzt der Caritasverband für Stadt und Landkreis Passau e.V. dieses Förderprojekt in Passau um.
Dienst am Nächsten kann nur von Menschen für Menschen geübt werden - in diesem Sinne wandte sich geschäftsführender Vorstand Ralph Schmieg in seinem Schlusswort an die Mitarbeiter und sprach auch das aktuelle Problem des Fachkräftemangels im Pflegebereich an: "Wir hoffen weiterhin trotz Fachkräftemangel kontinuierlich Pflegefachkräfte gewinnen, Menschen dadurch bestmöglich daheim zu betreuen, aber auch die Chancen auf einen wertvollen Beruf eröffnen zu können."
Dem langjährigen ehemaligen Vorsitzenden Herbert Spittler wurde bei der Veranstaltung besonders gedankt. Raimund Kneidinger, Vorsitzender des Aufsichtsrats, übergab die Urkunde mit der Ernennung zum Ehrenvorsitzenden. Spittler war 1989 in die Vorstandschaft gewählt worden und von 1997 bis zur Umstrukturierung 2016 Vorsitzender des Verbands.